Marie reloaded

Et gibt ne neue Website

Altes Blog auf neuer Seite. Ich hab der mariewittmann.de ein längst überfälliges Update gegönnt! Schön mit responsivem Design und Layout. Na, mal sehen, ob es nun auch mehr Beiträge von mir geben wird 😉 Ich werde mich bemühen.

Als kurzes Update (Hammer, schon 3 Jahre ist der letzte Beitrag alt) lässt sich sagen, ich habe mittlerweile neben viel neuer Lebenserfahrung auch eine neue körperliche Erfahrung gemacht – ein buntes, individuelles Tattoo an der Körperseite *freu* Ach ja und dann war da noch ein Alpencross von Garmisch an den Gardasee! Auch habe ich ein neues Bike – es gibt also eigentlich einiges zu bloggen. :)

Der erste 3000er

Der erste 3000er

Oder besser gesagt, die ersten beiden 3000er. Es ist vollbracht, endlich. Seitdem uns seit unserem Urlaub im fabelhaften Arco am Gardasee das Bergwanderfieber gepackt hatte, hatten wir uns in den Kopf gesetzt, mal einen 3000er zu besteigen. Man muss sich ja schließlich Ziele setzen und da wir beide noch nie auf einem so hohen Berg standen und sowieso jedes Mal total begeistert waren, wenn wir abgebildete Bergpanoramen auf dem Bildschirm oder in Zeitschriften sahen, stand fest: Im nächsten Urlaub gehts auf einen 3000er (natürlich mit Hintergedanken an die ersten 4000er, die dann bald danach auch irgendwann kommen sollen).

Bergansicht am Stilfser Joch

traumhaftes Bergpanorama am Stilfser Joch

Dann war es soweit, Bikesachen, Klettersachen und Wandersachen gepackt und mit vollem Benz (sah aus, als würden wir direkt auswandern wollen) dann in den Vinschgau nach Südtirol gejuckelt. Einfach eine klasse Gegend. Auch wenn man keinen Aktivurlaub plant, ist der Vinschgau eine extrem empfehlenswerte Urlaubsdestination. Allein schon die viel bessere Bergluft, die überall sehr netten Leute, die teils einen deutschen, teils einen sehr italienischen (Süditalien ist gemeint), teils sehr österreichischen Spracheinschlag hatten. Das Bergpanorama ist der Wahnsinn. Besonders empfehlen kann ich das Ortlermassiv – das hat mich nachhaltig beeindruckt, als wir wir bei bestem Bergwanderwetter mit Sonnenschein und kaum Wölkchen am Himmel, unterm Ortler hinwegmarschierten, hinauf zur Tabarettahütte (auf 2.556m, für das eigentliche Ziel, die Payer Hütte auf 3020m, war es noch zu verschneit) wanderten.

 Ortler

auf dem Weg zum Ortler

Ein weißer Riese, der den Betrachter voller Faszination hinaufstarren lässt. Ich musste immer wieder stehen bleiben und konnte mich kaum losreißen von dem Anblick. Weiterlesen →

Sonisphere Festival in Amnéville

Sonisphere Festival \m/

Das Sonisphere Festival findet jährlich in verschiedenen europäischen Städten statt und ist ein recht großes Metal/Rockfestival.
Wir waren im Juli in Amnéville auf dem Sonisphere und konnten ein super Line-Up erleben. Unter anderem waren die Big Four dabei – Anthrax, Slayer, Megadeth und Metallica. Das Festival fand zum ersten Mal in Amnéville statt, dafür war es aber sehr gut organisiert. Besonders gut haben mir Volbeat und die Big Four gefallen. Volbeat kannte ich ja schon vom Konzert in Düsseldorf und Metallica hatte ich bereits einmal auf Schalke gesehen und so freute ich mich besonders auf Anthrax, Slayer und Megadeth. Beeindruckt haben mich dann auch alle Bands sehr, das war einfach erstklassige Musik und keine Spur davon zu merken, dass da vorn auf der Bühne recht alte Herren standen. Die haben es alle richtig krachen lassen und einfach nur gerockt. Sehr professionel und mit richtig viel Spaß bei der Sache. Das war ein sehr langer aber auch sehr schöner Festivaltag, der sich vollstens gelohnt hat.

Sonisphere Fetsival 2011

Sonisphere Amnéville 2011

 

Ich konnte nachher gar nicht sagen, welcher Auftritt mir am besten gefallen hat. Wenn ich mich entscheiden müsste, dann wahrscheinlich der von Slayer, denn die Jungs haben eine wahnsinns Soundwand aufgefahren. Obwohl wir nicht sehr nahe an der Bühne standen, hat mich der Sound doch fast umgeweht, das war einfach mal sehr sehr klasse :) Danach wirkten die anderen Bands alle ein wenig lasch 😉 Nachts nach dem genialen Festivalabschluss mit Metallica ging es dann zum Auto und in den Rückfahrstau. Da sich Ewigkeiten fast nichts tat, legten wir noch ein kleines Nickerchen ein konnten später dann ohne großen Stau nach Hause fahren – total erschöpft aber sehr zufrieden mit vielen echt schönen Erinnerungen und dröhnenden Ohren 😉

Bulb Fiction Film

Bulb Fiction

Das Ende der Glühlampe – Anfang einer Lüge?

Bulb Fiction ist ein Dokumentarfilm über das Glühlampenverbot und die „Lüge der Energiesparlampe“. Macht und Machenschaften der Industrie und der Widerstand gegen die „Richtlinie zur Regulierung von Lichtprodukten in privaten Haushalten“ wird in der Doku portraitiert. Der Film handelt von der Macht der Industrie und ihrer Lobbys, die Verstrickung der Politik in diese Machtstrukturen und um bewusste Fehlinformation. Außerdem wird die Frage gestellt, ob die Qualität unserer Lebensqualität anderen Belangen ohne weiteres unterzuordnen ist. „Die Güte des uns umgebenden Lichts stellt einen nicht zu unterschätzenden Wert dar, ein Wert, den man nicht am Altar eines reinen Umweltgewissens unüberlegt opfern sollte.“

Bulb Fiction Film

Bulb Fiction Filmplakat

Unerwartete Wendungen im Leben

Unerwartete Wendungen oder Das Leben ist manchmal einfach schön

Das Leben ist schon klasse. Voller unerwarteter Wendungen, manchmal schmerzhaft, manchmal einfach schön. Jetzt geht es mir um letzteres. Meine Schwester ist letztes Jahr im Oktober nach Vancouver ausgewandert. Zu dem Zeitpunkt noch ohne Job und ohne feste Bleibe, nur mit jeder Menge Tatendrang, vielen Visionen und ein paar lokalen Kontakten ging es auf in ihr neues Leben (Respekt, ich liebe diesen Pioniergeist :) ). Nun, im August diesen Jahres, stand ich neben ihr in Vancouver am Meer und durfte ihre Trauzeugin sein.

Brautstrauß weiß

Julias Brautstrauß

Es ist kein Jahr her, dass sie den mutigen Schritt in ein neues Leben im fernen Kanada gewagt hat und schon hat sie einiges erlebt und hinter sich gebracht. Da ist der erste Job als Übersetzerin, der zwar erst ganz gut lief, aber keine Perspektive bot, die Vermieterin, die zunächst sehr nett wirkte und nachher eine Verwandlung in Richtung religiöser Kontrollfreak durchmachte, und dann ist da Richard, der Mann, mit dem meine Schwester nun schon seit ca. einem Dreivierteljahr ihr Leben teilt. Letzterer ist auch der Grund, weshalb ich in den Genuss kam, eine Woche Vancouver zu erleben.

Vancouver Ausblick

Ausblick bei der Trauung unter freiem Himmel

Wer hätte das gedacht, erst wandert sie aus und schwupps ist sie schon verheiratet und auf dem Weg Kanadierin zu werden. Wie das Leben manchmal so spielt, da treffen sich zwei bei einem veganen Meetup und die Unterhaltung über Trinkwasser endet letztlich darin, dass sie sich festquatschen und seitdem sozusagen unzertrennlich sind. Dabei hätten beide zu dem Zeitpunkt wohl gar nicht damit gerechnet und es kostete auch eine Portion Mut sich da so hereinzustürzen (danke, dass ihr da so schnell wart, es geht ja auch anders 😉 aber mal ehrlich, alles andere ist Zeitverschwendung). Aber, es hat funktioniert und das freut alle, die die beiden kennen. Also drücke ich beiden die Daumen, dass sie weiterhin eine so wunderschöne Zeit zusammen erleben und dass das Leben weiterhin mit schönen, unerwarteten Wendungen den Alltag versüßt.

Neues Kletterequipment

Ein Blick auf mein neues Kletterequipment

Eine meiner liebsten sportlichen Aktivitäten neben dem MTB und dem Kajakfahren (was leider schon ewig nicht mehr stattgefunden hat) ist definitiv das Klettern. Da ich aber keine Lust habe, jedes Mal Leihgebühr für Klettergurt und Kletterschuhe zu zahlen und es auch wesentlich angenehmer und praktischer ist, eigene Ausrüstung zu haben, hab ich mir nun endlich mal was gegönnt. Weiterlesen →

Der Metal-Elvis und die starke Beth

Der Metal-Elvis und die starke Beth

Im November und Dezember waren wir gleich zweimal in der Philipshalle in Düsseldorf. Zuerst bei einem sehr großartigen Konzert der dänischen Rockband Volbeat. Die Jungs haben super gespielt, es war eine tolle Stimmung und das ganze ging auch recht lang. Meinetwegen hätten sie ruhig noch ein paar Stunden dran hängen können, hat einfach nur Spaß gemacht :)

Volbeat machen eine – meiner Meinung nach – sehr geile Mischung aus Heavy-Metal, Rockabilly, Punkrock, Blues und wer weiß was da alles noch mit einfließt. Ich höre mir die Band sehr gern an und bekomme immer gute Laune dabei :) Der Sänger singt ein wenig wie Elvis, wenn er Metal gemacht hätte. Sowas in der Art kannte ich vorher noch nicht und bin schwer begeistert. Ich würde daher auch gern noch mehr Volbeat Konzerte erleben.

Volbeat 2010 in Düsseldorf

Volbeat live in Düsseldorf

 

Volbeat live 2010 Philipshalle

Volbeat in der Philipshalle

Am 8 Dezember waren wir dann auf einem Konzert der Band Gossip, ebenfalls in der Philipshalle in Düsseldorf. Die Musiker haben erstklassig gespielt, die Stimmung war toll und die wirklich üppige Frontfrau Beth Ditto hatte die Halle sowohl stimmlich sowie auch mit ihrer charmant-direkten Art total im Griff. Die hat einfach eine total klasse Stimme und kann wirklich sehr gut singen. Der ganze Gossip Sound gefällt mir sehr gut. Die Band ist stilmäßig in die Richtung Mischung aus Disco- und Rockmusik einzuordnen, mit noch diversen anderen Einflüssen. Ich kann es wirklich nur empfehlen und würde mir gern noch weitere Konzerte ansehen, da die Musik und der Auftritt einfach nur klasse waren.

A Dream Within A Dream

INCEPTION – A Dream Within A Dream
Anlässlich meines Kinobesuchs von Inception folgen hier die passenden Zeilen von Edgar Allan Poe. Der Film war gut und das Gedicht von Poe ist selbstverständlich auch genial. Über Poe selbst wird es demnächst einen Film geben – The Raven. Hauptrolle wird John Cusack spielen. Den werde ich mir als Poe ‚Fan‘ natürlich ansehen.

Inception Film

Inception Plakat

Jetzt was zum Nachdenken…

A Dream Within A Dream

Take this kiss upon the brow!
And, in parting from you now,
Thus much let me avow-
You are not wrong, who deem
That my days have been a dream;
Yet if hope has flown away
In a night, or in a day,
In a vision, or in none,
Is it therefore the less gone?
All that we see or seem
Is but a dream within a dream.

I stand amid the roar
Of a surf-tormented shore,
And I hold within my hand
Grains of the golden sand-
How few! yet how they creep
Through my fingers to the deep,
While I weep- while I weep!
O God! can I not grasp
Them with a tighter clasp?
O God! can I not save
One from the pitiless wave?
Is all that we see or seem
But a dream within a dream?

DELL Studio Sea Sky

DELL Studio mit Sea Sky Design Cover

Darf ich vorstellen: mein Dell Studio 15

Foto ist nicht das Beste, aber immerhin kann man das Design erkennen. Das fand ich ganz schick und passt auch ganz gut zu meinem Drang viel draußen rumzuturnen und zu reisen.

dell im seasky design

DELL mit SEASKY Design

Studio 1537
Intel Core 2 Duo Processor P8600 (2.40GHz,1066MHz,3MB)
N0453504
Display: 15.4in Widescreen WXGA+ with TrueLife – LED
Palmrest: Standard
Camera: Integrated 2.0 Mega Pixel Camera
LCD Back Cover: Sea Sky
Ship Accessory: German Docs
Resource DVD: Studio 1537 Diagnostics and Drivers
Memory: 4096MB (2×2048) 800MHz DDR2 Dual Channel
Hard Drive: 250GB Serial ATA (7200RPM)
Optical Drive: 8X DVD+/-RW Drive including software
Power Supply: Inspiron 90W AC Adapter
Power Cord: European 1M
Battery: Primary 6 cell 56W/HR LI-ION
Graphics: 256 MB ATI Mobility RADEON HD 3450
Wireless: Intel Wireless Card Label – Core 2 Duo
Wireless: Intel WiFi Link 5100 (802.11 a/b/g/n 1X2) 1/2 MiniCard European
Keyboard: Internal German Qwertz Backlit Keyboard
Operating System: German Genuine Windows Vista SP1 Home Premium including Media
Software: German Microsoft Works 9.0 with Home and Student Trial
Dell Video Chat
Dell Support Center 2.0
Dell Dock 1.0

Bin bisher bis auf anfängliche kleinere Mängel sehr zufrieden. Es gab einige Probs mit der Touchleiste und den Lautsprecheranschlüssen, aber nachdem ich den technischen Support ein paar Mal bemüht habe, konnte ich den Fehler beheben und seither läuft alles super.

Blick in die Schublade

Blick in die Schublade

Neuen Schub legga vegane Riegel geordert. Leider gibt es diese yummy power bars nicht in Deutschland, weshalb ich sie mir für teures Porto hab aus GB einfliegen lassen 😉 Die eignen sich nicht nur super für nen Energiekick im Büro, sondern vor allem auch für Input bei sportlichen Aktivitäten. Jetzt ist die Schublade jedenfalls erstmal wieder befüllt und ich hab für die nächsten Touren ausgesorgt.

vegane power bars

veganes Kraftfutter